Der Räucherofen Test

400 Grad, 3 Räucheröfen, 170 Fische. Räuchern und Testen im Akkord

Das erwartet Dich hier:

Die Test-Videos findest Du bald hier und in unserem YouTube Kanal – auch zum Forellenangeln kommt demnächst ein neues Video – schon abonniert?

Dauerhaft mehr fangen und Spaß haben?

Lass’ mal drauf schauen

Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich bereits seit meiner Kindheit mit dem Räuchern zu tun habe. Damals hat mein Vater etwas holprig damit angefangen, seine Fertigkeiten jedoch über die Zeit und verschiedene Tests (und, wie ich aus sicherer Quelle erfahren habe – auch Mithilfe unseres Nachbarn) verbessert – jetzt komme ich mit dem Räucherofen Test.

Nachdem ich als Erwachsener meinen ersten Räucherofen bei eBay bestellt habe und damit schlicht gute Ergebnisse erzielt habe, gab es für mich keinen Grund, neue Räucheröfen anzuschaffen.

Als ich aber festgestellt habe, dass es nicht nur die eine Art zu Räuchern gibt (Kohle oder Holz heiß machen und los geht’s) erwuchs die Begehrlichkeit eines weiteren Räucherofens für die Kalträucherei. Damit ging es dann los, dass ich mich eingehender mit der Thematik beschäftigt habe.

Beim Heißräuchern:

  1. Temperaturen von 60 bis 120°C müssen möglich sein
  2. Temperatur-Kontrolle bzw. – Steuerung
  3. Qualität der Schweißnähte
  4. Ausstattung des Räucherofens

Persönlich nutze ich gern eigene Räucherhaken, da diese anders gefertigt sind, so dass sie besser im Fisch greifen und beim Heißräuchern die Fische so wesentlich seltener vom Haken rutschen.

Für den Test verwenden wir allerdings die vom Hersteller mitgelieferten Räucherhaken.

Vorweg einmal: Alle Räuchertests haben wir mit elektrischer Befeuerung umgesetzt, um Temperaturschwankungen durch Kohle oder Holz auszuschließen. Alle getesteten Elektroheizspiralen sind vom Hersteller mitgeliefert worden und können bei einer jeden Bestellung scheinbar dazu gewählt werden.

Die Verpackung war bei allen getesteten Modellen absolut einwandfrei. Manche Plastikelemente hätten gern auch durch Plastikfreies Verpackungsmaterial ersetzt werden können (Empfehlung an die Hersteller: biobiene.com)

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Edinger Shops mit der Abteilung Räucheröfen, die den Test möglich gemacht haben.

Teil 1 – Das Unboxing

Das Unboxing hat mächtig viel Spaß gemacht. Die drei getesteten Räucheröfen kamen mit der Spedition auf einer Palette. Hier gab es einzig zu bemängeln, dass auf dem untersten Karton von außen ein Schild angebracht war, das besagte, dass man hierauf nichts stapeln solle. Das geschah dennoch, tat der Qualität der Öfen jedoch keinen Abbruch. Hierbei scheint es sich um eine Empfehlung im Hinblick auf deutlich zu viel Gewicht zu handeln.

Die Modelle im Räucherofen Test:

THÜROS RäucherschrankEuro Windkat vollisoliertEuro Windkat Stahlblech verzinkt
AbbildungThüros RücherschrankEuro Windkat Räucherofen vollisoliertEuro Windkat aus Stahlblech verzinkt
MarkeThürosEuro WindkatEuro Windkat
Berichtzum Berichtzum Berichtzum Bericht
MaterialV2AEdelstahlStahlblech
Materialstärke1,0 mm0,8 mm0,8 mm
Verarbeitung⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐
Handhabung⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐
MaßeB 60 x T 30 x H 100 cm (außen)B 40 x T 40 x H 86 cm (außen)B 40 x T 28 x H 80 cm (außen)
Gewichtca. 22 Kgca. 28 Kgca. 12 Kg

THÜROS Räucherschrank 60 x 30 x 100 cm Edelstahl

Fakten:

  • Hersteller: aus hochwertigem, antimagnetischem Edelstahl (V2A/4301 – 1mm)
    • Das Material selbst habe ich nicht getestet, da hierfür eine chemische Analyse durch ein Fachlabor nötig wäre – das würde den Rahmen deutlich sprengen – hier vertraue ich der Herstellerangabe
    • Die Wandstärke ist gemessen worden und stimmt mit der angegeben Stärke überein
  • Rostauflagen Edelstahl elektropoliert
    • Ebenfalls Material nicht getestet, ansonsten stimmt das einwandfrei
  • Tür mit Scharnieren ausgestattet
    • Getestet: Ist richtig
  • im Lieferumfang enthalten:
    • 3 Rostauflagen
    • 1 Späneschale
    • 1 Feuerlade
    • 2 Fettabtropfbleche
    • 20 Edelstahlhaken
    • 1 Thermometer
      • Alles korrekt
    • Maße:
      • B 60 x T 30 x H 100 cm
      • Nutzhöhe: 83 cm
      • Nutzinhalt: 135 Liter (nicht getestet)
      • Gewicht: 22 kg (der getestete war ca. 112 Gramm leichter)
        • Auch hier stimmen die getesteten Angaben
      • Besonderheit:
        • Die mitgelieferte Heizspirale hat eine eigene Temperaturregelung, was das Räuchern an sich sehr angenehm macht – das ist bei dem Modell mit der Vollisolierung anders geregelt (siehe: Modelle „Euro Windkat Edelstahl vollisoliert mit Abzug“)
THÜROS Räucherschrank / Räucherofen 60 x 30 x 100 cm Edelstahl

(THÜROS Räucherschrank / Räucherofen 60 x 30 x 100 cm Edelstahl)

Eigene Einschätzung:

Der Thüros Edelstahl Räucherofen ist bestens geeignet, um Fische zu räuchern. Hier passen Aale von „normaler“ Größe gut hinein. Es gibt keine extra Dämmung, aber das ist hier auch nicht erwarten. Also für z. B. Stremel Lachs nicht unbedingt geeignet. Wir haben im Test (siehe Test-Video in Teil 2) ca. 30 Forellen bequem hineinbekommen (mehr sind durchaus möglich).
Die Reinigung ist bei Räucheröfen aus meiner Sicht zu vernachlässigen. Wichtig ist die Reinigung der Abtropfschale. Die ist hier optimal geregelt, denn das Fett tropft in eine schräg eingesetzte Rinne, so dass das Fett außerhalb des Räucherofens in z. B. einem Eimer gesammelt wird. Die Öffnung ließ sich leicht reinigen.

Fazit:

Sehr zufrieden – weil der Ofen das hält, was er verspricht. Das Räuchern war einfach, die Reinigung ebenfalls und das Ergebnis hervorragend.

(Kein Affiliate-Link – ist eine Empfehlung)

Räucherofen Euro Windkat Edelstahl vollisoliert mit Abzug

Die Vollisolierung hat mich direkt beeindruckt – woran ich es gemerkt habe? Der Räucherofen war wesentlich schwerer als ich es für die Größe erwartet habe. Wie Du im Unboxing-Video siehst, war auch der Zusammenbau eine wahre Freude.

Falten:

  • Innen- und Außenverkleidung aus Edelstahl
    • Wandstärke mit Isolierung: 30 mm (haben wir gemessen – stimmt)
    • Edelstahl Verkleidung: 0,8 mm
  • mit Räucherthermometer
  • Maße:
    • außen: B 40 x T 40 x H 86 cm
    • innen: B 35 x T 35 x H ca. 50 cm
    • Platz für etwa 20 Fische (hängend)
    • Rohr-Ø: 10 cm
  • Gewicht: 27 kg
    • Die getesteten Angaben stimmten mit Ausnahme des Gewichts – das Gewicht liegt ca. 1,5 Kg höher
  • Zubehör
    • 5 x Kastenräucherhaken
    • 1 x Fettauffangschale
    • 1 x Glutkasten
    • 1 x Thermometer
    • 500 g Räuchermehl
  • Die Heizspirale
    • Hier ist eine Besonderheit, dass die Heizspirale keine eigene Temperaturregelung besitzt
      • Das bedeutet, dass wenn man die einfach so anschließt die Spirale auf Volllast geht und das ggfs. zu viel Hitze sein kann
      • Hier ist die Kombination mit einem Thermostat nötig, der die Temperatur reguliert (Tipp: Hier gibt es das komplette Set)
Räucherofen Euro Windkat Edelstahl vollisoliert mit Abzug

(Räucherofen Euro Windkat Edelstahl vollisoliert mit Abzug)

Eigene Einschätzung:

Im Unboxing habe ich festgestellt, dass die Isolierung hervorragend umgesetzt wurde. An manchen Schnittstellen kann man hineinschauen und dabei konnte ich bestätigen, dass in dem getesteten Ofen tatsächlich eine Teflon-Dichtung verbaut ist.
Durch den Aufbau mit der Vollisolierung eignet sich der Räucherofen direkt mal für das Räuchern im Winter und auch grundsätzlich zum Kalträuchern. Hervorzuheben ist, dass hier die Temperatur am stabilsten von allen Modellen gehalten wurde.

Fazit:

Den würde ich kaufen. Was soll ich da auch anderes sagen. Die Dämmung ist sehr gut verarbeitet. Die Schweißnähte sind sauber umgesetzt und trotz maschineller Fertigung absolut korrekt. Die Tür schwingt zu, was an der Position beim Test gelegen haben könnte, aber ist aus meiner Sicht deutlich besser, als umgekehrt.

Das Räuchergut war fantastisch. Das Kalträuchern mache ich noch mal, wenn ich etwas mehr Zeit für das Räuchern an sich habe. Das dauert auch gern mal ein paar Tage.

(Kein Affiliate-Link – ist eine Empfehlung)

Elektroräucherofen Euro Windkat Stahlblech verzinkt

Der hat ein Schaufenster, was ich zunächst erst einmal grundsätzlich gut fand, denn dann kann man sicher auch z. B. Käse räuchern, ohne die Tür zu öffnen. Dadurch also eine stabilere Temperatur. Die Dichtung einer einfachen Verglasung ist nicht besonders gut und hier war mir von vorne herein klar, dass es mehr Energie kosten würde gleichbleibende Temperatur zu halten.

Fakten:

  • mit Fenster (einfach verglast – Temperatur kann dennoch gehalten werden – kostet mehr Energie …)
  • aus Stahlblech verzinkt
  • regelbares Heizelement
    • Leistung von 2000 W
      • Ist sehr hilfreich und genügt zur Erreichung und Haltung der erforderlichen Temperatur (Zwischen 75 und 100 Grad Celsius)
    • mit Räucherthermometer
      • Zuverlässig getestet
    • Maße in cm. ca.:
      • Außenmaß: H 80 x B 40 x T 28
      • Innenmaß: H 78 x B 38 x T 27
    • Gewicht: 12 kg (was auch immer mit den Hersteller-Angaben beim Gewicht los ist – auch dieser war etwas leichter, als Angegeben)

Zubehör:

  • 1 Flachrost als Aufhänge-Vorrichtung zum senkrechten Räuchern
    • Funktioniert: Es passen ca. 20 Fische rein (schon etwas gedrängt)
  • 2 Fischkörbe
    • Gut geeignet für das Räuchern in der Waagegerechten
  • 5 Räucherhaken Standard
    • Zu denen habe ich oben bereits etwas geschrieben
  • 1 massiver Glutkasten mit Aussparungen zum Platzieren des Heizelementes
    • Passt
  • 1 große, stabile Abtropfwanne zum Räuchern und Grillen
    • Die Abtropfwanne ist groß, stabil und leicht zu reinigen, aber der Shop gibt an, dass das „zum Räuchern“ ist und damit hat die Abtropfwanne nichts zu tun
  • 1 kleine Räuchermehlwanne
    • Passt
  • 500 g Räuchermehl
    • Wurde für den Test verwendet – Standard, im Ergebnis schmeckt es aber durchaus gut
Elektroräucherofen Euro Windkat Stahlblech verzinkt

(Räucherofen Euro Windkat Edelstahl vollisoliert mit Abzug)

Eigene Einschätzung:

Das waagerechte Räuchern habe ich nicht getestet – wie erwähnt – es wurden Forellen zum Räuchern verwendet.
Das reguläre Räuchern war auch hier gegeben. Am ehesten würde ich aber auf die Glasscheibe verzichten. Das liegt schlicht an meinem Umweltbewusstsein. Ich müsste entweder mehr Holz bzw. Kohle verwenden, um die gleiche Temperatur zu halten oder aber mehr Energie, wie im Test, in die Heizspirale schicken.

Die Verarbeitung ist sauber. Auch hier gab es nichts auszusetzen.

Fazit:

Das Räuchergut im Ergebnis ist mindestens genauso gut, wie bei den etwas größeren Modellen mit mehr Komfort. Wenn man beispielsweise Räuchergut verwendet, das eine steten Sichtkontrolle unterliegen sollte, so ist die Variante mit der Glasscheibe die erste Wahl. Im Verhältnis zum Tür immer wieder öffnen ist das Fenster doch effektiver.

(Kein Affiliate-Link – ist eine Empfehlung)

Die Bilder zum Räucherofen Test

Zusammenfassung des Unboxing:

  1. Überzeugt haben alle Modelle auf ganzer Linie
  2. Der Thüros ist für große Mengen am ehesten geeignet
  3. Die Schweißnähte waren bei allen hervorragend verarbeitet
  4. Das Material bei allen Modellen stabil
  5. Tipp: Beim Zusammenbau des letzten Modells mit der Glasscheibe muss man deutlich vorsichtiger vorgehen. Im Video siehst Du auch den Trick, wie das super geht
  6. Die mitgelieferten Heizspiralen sind hervorragend geeignet

Beim Test-Räuchern stelle ich dir noch einen Haufen mehr Infos zu den Modellen bereit. Sei also gespannt, denn …

So geht’s weiter:

  • Die Unboxing-Videos kommen
  • Das Testräuchern bei der TAFEL e. V. in Trittau bei Hamburg
    • Video
  • Das Test-Essen
    • … hier gibt’s kein Video ;)
  • Downloads Tipp & Tricks

Ale Erweiterung wird kommen:

  • Die Räuchertonne – was sind die Vor- und Nachteile einer Räuchertonne
  • Vor- un z. T. gravierende Nachteile von Tischräucheröfen (Welcher Tischräucherofen ist empfehlenswert?)
  • Wir schauen uns Hersteller, wie z. B. Peetz, Barbecook oder Smoki an
  • Bei dem Thema: Auch Smoker werden wir uns mal genauer anschauen

Tipp:

Einen sehr guten, allgemeinen Überblick zum Räuchern findest Du hier auf der Seite von Maximilian http://www.raeucherofen-tipps.de/vorgehensweise-kaltraeuchern-warmraeuchern-heissraeuchern/

Wenn Du gern mehr über das Angeln erfahren willst, bleib‘ mal hier und klick oben im Menü auf das Objekt deiner Wahl.

Haste da Bock drauf?

… dann trage Dich einfach in unseren grundentspannten Newsletter ein:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefällt Dir? Lass es raus